Dienstag, 3. Januar 2012

Gut gekaut ist halb verdaut ;-)

                                                          (Granatapfel)
                                                        
Hallo an alle Esser und Gesundheitsinteressierte,

habt ihr nach den Feiertagen durch viel fettes und ballaststoffarmes Essen gewisse „Unbefindlichkeiten im Bäuchelein“. Ein weit verbreitetes Problem stellt die Obstipation dar (wer das Wort nicht kennt, bitte einfach googlen ;-).
Eine meiner Dozentinnen bei der Ausbildung zum Ernährungscoach (IHK) – sie ist eine lustige, kleine, lebhafte Person – sagte uns: „Was weich reingeht, kommt hart raus und umgekehrt.“  Ihr solltet einfach darauf achten, Dinge zu essen, die man gut kauen muss wie Vollkornbrot, Haferflocken, Nüsse, rohes Obst + Gemüse, Samen + Kerne, statt weichem Essen wie Brot und Kuchen aus Weißmehl, Fleisch, Wurst etc.
 
TÄGLICHER GENUSS folgender Lebensmittel hilft, die Verdauung im Griff zu haben:

§  Vollkornprodukte

§  5 Portionen Obst und Gemüse am Tag

§  mindestens 1,5 Liter Trinken  


Wenn dies alles nichts hilft und Ihr Euch trotzdem wie ein aufgeblähter Wal fühlt, hier einige schnelle und effektive Tipps. Bitte alle in Maßen anwenden bzw. sich vor Ort beraten lassen:
-        Morgens ein großes Glas warmes bis heißes Wasser auf nüchternen Magen trinken
-        Trockenobst (vor allem Pflaumen, aber auch Pfirsiche)
-         Säfte (hier speziell Apfelsaft, insbesondere der Naturtrübe)
-         Inulin-Pulver, Flohsamen, Leinsamen, Weizenkleie (z. B. in Drogerien + Reformhäusern erhältlich). Achtung: höchstens 1 Teelöffel täglich nehmen und mindestens 1 großes Glas Wasser extra dazu trinken.
-         Magnesium (nicht zu viel, da sonst die gegenteilige Richtung droht)
-         Kaffee (wenn ich generell auch weniger gerne empfehle)
-         Bewegung
-         Massagen des Bäucheleins z. B. kreisförmig gegen den Uhrzeigersinn

Bitte schreibt mir, welche Maßnahme bei Euch im Fall der Fälle hilft.
       Ich bin gespannt!

      Eure Claudia



Kommentare:

  1. Hej Du liebe, tolle Tipps, ich habe heute früh wieder Hafferflocken mit Früchten gegessen:-))

    LLg

    Syl

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :).Ich habe sehr selten solche Probleme,aber in diesen Fällen hat immer Bauchmassage geholfen :)

    AntwortenLöschen