Sonntag, 1. Januar 2012

Abnehmen heißt, unnötigen Ballast loswerden...

Hallo an alle Esser und Gesundheitsinteressierte,

ein super Neues Jahr 2012 wünsche ich Euch allen. Auf dass es ein Jahr voller Überraschungen und ungeahnten Wendungen werden möge!
Nach der Silvesternacht und viel Feiern seid Ihr alle heute bestimmt auch etwas müde und träge, fühlt Euch schlapp und matt. Selbst schuld, könnte man sagen, oder aber… und das gefällt mir besser…. Gut gemacht!

Denn eine der wichtigsten Regeln für gesunde Ernährung ist, dass man das Essen und Trinken genießen soll. Was nützt es also, auf Raclette und Tiramisu zu verzichten, wenn Ihr Euch dann fühlt, als bestünde Euer Leben nur aus Kalorienzählen und Selbstkasteiung.

An Tagen wie diesen ist es schön, sich bewusst dem Vergnügen hinzugeben…

… aber heute, Neujahr, ist ja noch nicht ganz vorbei.
 
Damit Ihr nämlich das Neue Jahr gleich mit Schwung beginnt, hier der Tagestipp zum Thema FREIRAUM SCHAFFEN:

Bei trübem Wetter, wenn Ihr es einfach nicht vor die Tür schafft (und das verstehe ich, vor allem die Empfindungstypen unter Euch hassen so etwas), macht etwas drin:

-         Ideal an so einem Tag: AUSMISTEN. Ihr wollt ja das Neue Jahr frei von altem Plunder begehen, Luft und Raum für Neues schaffen. Schafft also Platz. (PS: Kennt ihr die Simplify your life-Bücher? Falls nein, mindestens eines besorgen. Es ist der Wahnsinn, wie das Leben durch leichte Veränderung und Organisation freier wird und Ihr aufatmen könnt.)


Räumt z. B. Euern Kleiderschrank auf und aus. Welche Kleidung wurde im letzten Jahr nicht angezogen? Raus damit, z. B. der Freundin schenken, die dieses Teil vielleicht gerade super gebrauchen kann.
 

Keller „erleichtern“. Vieles, was dort lagert, braucht Ihr echt nicht mehr. Andere aber können mit dem einen oder anderen Teil aber wirklich etwas anfangen. Fragt doch bei Einrichtungen, ob sie Bedarf haben. Frauenhäuser und Kindergärten z. B. sind für Spenden immer dankbar.


Die Schublade des Grauens, jeder kennt sie, jeder hat sie… nicht mehr lange so voll!

Überlegt einfach, welche alten Geschenke von Tante Rosa einfach nicht zu Euch passen und dann… weg damit.

Auch, wenn Ihr heute nicht alles vor die Tür bringt, sammelt es in Tüten, die Ihr wie folgt beschriftet: Müll oder Verschenken. Und spätestens morgen geht’s weg damit.

Viel Spaß beim „Neu-Ordnen“ wünscht,

Eure Claudia






Kommentare:

  1. Hallo :) Ich habe schon angefangen.Wenn ich keine Lust mehr haben sollte,dann lese ich wieder deinen Eintrag.LG

    AntwortenLöschen
  2. HI Claudi, danke für die tollen Tipps und so mit Humor und leicht geschrieben, I love it!
    Allles Liebe

    Syl

    AntwortenLöschen