Dienstag, 14. August 2012

Walkst du noch, oder läufst du schon?




Hallo an alle Esser und Gesundheitsinteressierte,

wer von Euch inzwischen schon so fit ist, dass ihm das Nordic Walking zu langsam scheint, kann sich ja auch einer Laufgruppe anschließen. Hier ein Beispiel:


Hier beginnt z. B. immer im Mai ein 10wöchiges Einsteigertraining, aber vorher reinschnuppern geht sicher auch...
Beim Laufen verbrennt Ihr natürlich nochmals mehr Kalorien in kürzerer Zeit, das ist klar. Die Gelenke werden aber durch das Fehlen der Stütze durch die Stöcke auch stärker belastet.

Achtet aber bitte immer auf den Puls und überanstrengt Euch nicht!!


Vor dem Laufen ggf. auch Euern Arzt konsultieren, ob Ihr etwas beachten müsst.
Aber dann nix wie los.

Buchempfehlung: Forever young. Das Leicht-Laufprogramm / Ulrich Strunz

Mit diesem Buch habe ich begonnen, zu laufen, obwohl ich damals nicht einmal 5 min. am Stück rennen konnte, ohne dass mir die Puste ausging.. Es gibt aber auch zahlreiche andere unterhaltsame Bücher für Laufanfänger.

Nicht zuletzt für die Säure-Basen-Balance ist regelmäßige Bewegung im aeroben Bereich (also so, dass Ihr nach einer kurzen Eingewöhnungszeit keinen Muskelkater bekommt) wichtig. Ob Laufen oder Walken spielt nur eine Rolle, wenns drum geht, ob Ihr Euch zu sehr anstrengen müsst. Zu viel Säure (Muskelkater) ist dafür natürlich wieder schlecht.

Los geht’s! macht mit und schreibt mir, wie es so LÄUFT bei Euch

Claudia Harrer-Groß

Kommentare:

  1. Hallo, bei Herrn Dr. Ulrich Strunz habe ich vor 15 Jahren ein Seminar bei Nürnberg besucht, "Ernährung, Denke, Bewegung" und dort das richtige Laufen... nicht rennen, gelernt. Damals habe ich auch mit dem Laufen begonnen. Der Anfang war hart, ich bin aber jeden früh los, es ist schwerer sich 2x die Woche zu motivieren als jeden Tag zu gehen. Dort wurde auch ein Film vorgeführt über eine "OP Halsschlagader... Raucher, Übergewicht... Ablagerung usw..." seitdem schau ich was ich auf dem Teller habe. Ihre tollen Ernährungs- und Bewegungstips helfen sehr dabei, vielen Dank und noch einen schönen Sommer.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo *,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Das zeigt den anderen, dass es machbar ist und auch einfach eine Frage des BEGINNENS und dann DRANBLEIBENS.

    Machen Sie weiter so und genießen Sie Bewegung und gutes Essen.

    Danke auch für Ihr Lob meiner Tips. Wenn es hilft, hilft es auch mir :-D

    Claudia Harrer-Groß

    AntwortenLöschen